Auszug der Welpen

Welpen aus A-Wurf 2019

Wir sind ausgezogen

Liebe Spitzfreunde,

im Alter von 10 Wochen zogen wir im Juli zu unseren neuen Familien.

Zuvor wurden wir bei unserem Tierarzt mit einem individuellen Chip gekennzeichnet, bekamen unseren EU-Haustierausweis und wurden dann noch gegen Staupe, Hepatitis, Parvovirose und Leptospirose (SHPL) zum ersten Mal geimpft.

Nach unserer Registrierung per Chip wurden wir auch sofort bei Tasso e. V. registriert – für den Fall, der hoffentlich nie eintritt.

Ein paar Tage später kam die Zuchtwartin vom Verein für Deutsche Spitze e.V., um uns und unsere Mutter zu begutachten, und dies dem Verein zu melden und unsere Ahnentafeln zu beantragen.

Tasso e.V. war auch sehr schnell mit der Zusendung unserer Plakette, so dass wir direkt mit dieser ausziehen konnten.

Auch der VDH und der Verein für Deutsche Spitze e.V. waren schnell mit der Bearbeitung. Anfang August konnte unser vorheriges Frauchen die Ahnentafeln an uns (unsere Familien) senden.

Wir fanden es echt toll, dass wir im alten Zuhause oft Besuch bekamen, auch von unseren künftigen Familien. Und manche Familien kamen einfach mal so, vielleicht kommt da irgendwann auch mal ein junger (Japan-)Spitz ins Haus.

Liebe (Japan-)Spitzfreundinnen und Freunde, falls Ihr Euch auch für einen Welpen, so wie das bei uns war, interessiert, fragt doch beim „alten“ Frauchen nach, wann es unsere B-Geschwister geben wird.

Es grüßt Euch der A-Wurf „von der Haager Schlossturmspitze“ mit Mutter Benika vom Lohenstein und Papa Kannibalen`s Question Mark.

IHA Wels 2018

Am Wochenende von Samstag 08.12. bis Sonntag 09.12.2018 waren wir auf der Internationalen Hundeausstellung in Wels.

Es waren 5000 Hunde gemeldet aus ca. 270 Rassen. Da war ganz schön was los. Bei uns Japanischen Spitzen waren 6 Hunde gemeldet. Davon 3 Rüden und 3 Hündinnen unterschiedlichen Alters.

Wir haben uns alle bemüht und gute Bewertungen bekommen.

Wels hat einen schönen, stimmungsvollen Weihnachtsmarkt. Den hat meine Familie später ohne mein Beisein angesehen. Es waren noch „Perchten“ angekündigt.

Hundeführerschein

Grundwissen Gefahrenvermeidung im Umgang mit Hunden

Meine Lieben Hundefreunde,

im November 2018 hat sich mein Frauchen wieder etwas Theorie gepauckt zusammen mit weiteren netten  interessierter Hundehalterinnen und Interessierten ohne eigenen Hund zu Hause. Der Kurs für den Hundeführerschein fand in der Tierarztpraxis von Frau Dr. med. vet. Dorothea Lämmle in Ebersberg statt. Es war das ganze Wochenende eigeplant, und da intensiv gearbeitet und besprochen wurde, dauerte der Kurs mit Prüfung insgesamt länger als die 12 vorgesehenen Stunden.

Worum geht es bei diesem Kurs? Im besonderen geht es darum, dass die Menschen uns Hunde verstehen. Wie wir uns unserer Natur entsprechend verhalten und reagieren. Das führt häufig zu Missveständnissen zwische Euch Zweibeinern und uns Vierbeinern. Unbeabsichtigt.

Zum Inhalt:

  • Worauf muss ich bei der Welpenauswahl achten?
  • Was ist bei der Erziehung wichtig?
  • Woran erkenne ich eine gute Hundeschule?
  • Rangordnung oder Demokratie mit dem Hund?
  • Richtige Deutung der „Hundesprache“.
  • Wo kann es zuhause gefährlich werden?
  • Welche Spielregeln sind zwischen Hund und Kind einzuhalten?
  • Was tun, wenn mein Hund mich, einen Passanten oder mein Kind anknurrt?
  • Wie verhalte ich mich draußen richtig?
  • Welche Gesetze muss ich als Hundehalter kennen?
  • und Vieles mehr!

Alle Teilnehmer/innen haben die Prüfung erfolgreich abgelegt. Und alle, auch die langjährigen Hundehalter dabei, konnten viel dazulernen. Es hat sich gelohnt. 
Eure Benika.

Teilnahmebescheinigung Hundeführerschein

Auslesegruppe – ein Etappenziel ist erreicht

Meine lieben Hundefreundinnen und Hundefreunde,

das viele Sitzen und Warten und sich Anstrengen auf den Ausstellungen hat sich gelohnt. Zumindest für mein Frauchen, hat sie doch wieder ein Formular mehr in Ihrem Ordner zu verwalten.

Aufgrund meiner Bewertungen auf den Ausstellungen wurde beim Verein für Deutsche Spitze e.V. der Eintrag „Auslesegruppe“ beantragt.

Urkunde Auslesegruppe Verein für Deutsche Spitze e.V.
Urkunde Auslesegruppe Verein für Deutsche Spitze e.V.

Weiterbildung

Benika im September 2018
Benika im September 2018

Wie Ihr bereits erfahren habt, planen Frauchen und Herrchen mit mir eine Hundefamilie zu gründen. Ich soll im Frühjahr 2019 Mama von netten süßen kleinen Spitz-Babys werden.

Und damit sie weiß, was das bedeutet und sie mich bis dahin und darüberhinaus richtig gut versorgt. Und auch meine Baby`s vor und nach der Geburt rundum gut versorgt werden. Vielleicht adoptiert später einer von Euch, die Ihr diese Zeilen lest, eines meiner Welpis –  habe ich sie auf Weiterbildung geschickt.

Ich bilde mich schließlich auch weiter, beim Training zum folgsamen Hund.

Am 08.09.2018 fuhr Frauchen nach München zur Ludwig-Maximilians-Universität, kurz LMU. Dort fand das 2. Neuzüchterseminar an der Chirurgischen und Gynäkologischen Kleintierklinik statt.

So erfuhr sie mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel über die Themen vom Zyklus der Hündin bis zur Geburt.

Hier ist die Teilnahmebestätigung:

Teilnahmebestätigung 2. Neuzüchterseminar LMU München0001